#writingfriday: Die Reise zu sich selbst

Schreibe eine Geschichte, der mit dem Satz "Gwenny hatte nun endlich

begriffen, dass sie weggehen musste." beginnt

#writingfriday

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem ich letzte Woche leider nicht mit dabei sein konnte im #writingfriday, mache ich diese Woche doch gerne wieder mit. Bei der Aktion #writingfriday handelt es sich um eine Aktion, die wöchtentlich von Elizzy von Read Books and fall in Love veranstaltet wird. Ihr könnt jederzeit gerne mit einsteigen. 

 

Die Regeln im Überblick: 

  • Jeden Freitag wird veröffentlicht
  • Wählt aus einem der vorgegeben Schreibthemen
  • Schreibt eine Geschichte / ein Gedicht / ein paar Zeilen – egal Hauptsache ihr übt euer kreatives Schreiben
  • Vergesst nicht den Hashtag #WritingFriday und den Header zu verwenden
  • Schaut unbedingt bei euren Schreibkameraden vorbei und lest euch die Geschichten durch!
  • Habt Spass und versucht voneinander zu lernen

Schreibthemen Juni

  • Ein freier Tag ohne Smartphone, Internet und Co, schreibe auf wie dieser bei dir aussehen würde.
  • Erzähle uns von einem Wunsch, denn du aus Angst noch nie angegangen bist.
  • Der Sommer beginnt. Erzähle aus Sicht eines Bikinis
  • Du findest auf der Strasse ein Buch, welches sehr mitgenommen aussieht, plötzlich fängt es an mit dir zu sprechen. Schreibe das Gespräch auf.
  • Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz „Gwenny hatte nun endlich begriffen, dass sie weg gehen musste.“ beginnt.
  •  

 

Die Reise zu sich selbst

Gwenny hatte nun endlich begriffen, dass sie weggehen musste. Nach allem, was passiert war und vor allem, nach allem was sie in letzter Zeit so an sich bemerkt hatte, war es wohl besser für alle. Ihre Familie würde vermutlich wieder Theater machen. Aber wichtig war, dass sie erst einmal zu sich selbst kam und sich selbst wiederfand. Vielleicht würde sie dann irgendwann mit allen über alles Geschehene und auch ihre Probleme reden können. So konnte es jedenfalls nicht weitergehen. Sie erkannte sich ja selbst nicht wieder. Vielleicht war jetzt ihre Chance, nach Australien zu gehen. Der Kontinent hatte sie doch schon immer fasziniert und sie träumte schon so lange davon, dort einmal hinzureisen. Also, wenn nicht jetzt, wann dann? Genug Geld hatte sie schließlich angespart und außerdem hatte sie sich schon seit längerem damit beschäftigt, ortsunabhängig arbeiten zu können. Vielleicht konnte sie sich ja so auch erst einmal etwas aufbauen. 

Sofort öffnete sie ihren Laptop und schaute nach Flügen und was sie sonst so für die Einreise brauchte. Vielleicht konnte sie sogar schon bald los. Heute Abend wurde es nichts mehr, es war schon zu spät und vielleicht gab es da ja noch ein paar Sachen, die sie vorher noch benötigte. Und mit den anderen Mädels aus ihrer WG konnte sie dann auch gleich noch reden. Das Semester hatte vor Kurzem schließlich erst angefangen, Wohnraum für Studenten war knapp und es gab viele, die erst einmal in Notunterkünften schliefen und sich sicher freuten, wenn sie kurzfristig ein Zimmer bekommen konnten. Sollte also alles kein Problem sein. Und so war es dann auch: mit ihren Mitbewohnerinnen gab es von deren Seite keine Probleme und auch ansonsten war es möglich, innerhalb von einer Woche alles zusammenzubekommen, was Gwenny für ihr Australien- Abenteuer benötigte. Sofort buchte sie einen Flug und freute sich auf die Reise zu sich selbst und darüber, endlich ihrem Herzen folgen zu können.

 

 

Beim Absenden eines Kommentars erklären wird Ihr Name sowie der Kommentar gespeichert und Sie erklären sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.