Sammle spontan 25 Wörter, die Dinge aus deiner Kindheit beschreiben

25 Dinge meiner Kindheit

#WritingFriday

Bei Elizzy von Read Books and fall in Love habe ich die tolle Aktion #WritingFriday entdeckt. Diese Aktion gibt es jeden Freitag und es geht darum, einmal die Woche ein wenig kreativ schreiben zu üben. Die Regeln dieser Aktion sehen folgendermaßen aus:

  • Jeden Freitag wird veröffentlicht
  • Wählt aus einem der vorgegeben Schreibthemen
  • Schreibt eine Geschichte / ein Gedicht / ein paar Zeilen – egal Hauptsache ihr übt euer kreatives Schreiben
  • Vergesst nicht den Hashtag #WritingFriday und den Header zu verwenden
  • Schaut unbedingt bei euren Schreibkameraden vorbei und lest euch die Geschichten durch!
  • Habt Spass und versucht voneinander zu lernen

 

 

25 Dinge

1) Wellensittich: Meine damals beste Freundin Juliane und ich hatten beide Wellensittiche, sie zwei, ich einen, Butschie. Wir haben wirklich sehr viel mit den Vögeln gespielt. Mein Butschie war nämlich ein ziemlich Unikat: Er lief nur, fliegen wollte er nie.

2) Schwarzwaldklinik: Eine meiner liebsten Fernsehserien. Wir haben irgendwie immer versucht, die Folge nachzuspielen.

3) Denver Clan: Noch so eine Serie, die wir ständig anschauen mussten.

4) Hamburg: Meine Oma lebte in Hamburg und da ich mit ihr ein sehr gutes Verhältnis hatte, war ich fast ständig bei ihr. Hamburg war fast mein zweites Zuhause.

5) Playmobil: Playmobil fand ich als Kind toll.

6) Barbie: Mit Barbie habe ich noch richtig gerne gespielt, Babypuppen und andere Puppen mochte ich so gar nicht.

7) Montessori- Klasse: Ja, ich war während der Grundschule in einer Schule, auf der es eine Montessori- Klassen gab. Richtige Montessori- Schulen gab es damals noch nicht.

8) Schreiben: Ich habe es schon immer geliebt, zu schreiben. In der Freiarbeit morgens und auch sonst habe ich immer Geschichten erfunden.

9) Bücher: Gelesen habe ich schon immer sehr gerne.

10) See: In Düsseldorf- Unterbach gab es einen See, in dem wir im Sommer schwimmen waren. Einmal im Herbst bin ich hineingefallen und musste dann klatschnass nach Hause. Resultat: Bronchitis und Lungenentündung.

11) Pferde: Ich war ein absoluter Pferdenarr.

13) Disney: Ich fand Mickey und Donald toll. Das mit den Prinzessinnen kam leider erst später.

14) Hello Kitty: Ja, ich war ein totaler Hello Kitty- Fan (und bin es irgendwie immer noch ein bißchen).

15) Umzug: Als ich 10 war, sind wir von Düsseldorf nach Frankfurt gezogen. Ich hatte ja so gar keine Lust dazu!

16) Pink: Pink war (und ist) eine meiner Lieblingsfarben.

17) Kassetten: Ich habe früher alles über Kassette hören müssen, CDs gab es noch nicht.

18) 80er: Ja, ich bin in den 80er Jahren aufgewachsen.

19) Prinzessin: Prinzessin spielen fand ich unglaublich toll. Ich habe meine Mutter so lange genervt, dass sie mir ein Prinzessinnenkleid genäht hat.

20) kein PC: Ich bin total ohne PC aufgewachsen 

21) Basteln: Auch als Kind habe ich schon unheimlich viel gebastelt. 

22) Schlümpfe: Ja, ich habe die Schlümpfe geliebt - und diese kleinen Figuren gesammelt.

23) Pumuckl: Irgendwie gab es außer Pumuckl, Biene Maja und den Schlümpfen nicht so arg viel für Kinder. Daher haben wir das wirklich immer gesehen.

24) Ballett: Ich hatte als Kind Ballett- Unterricht. Das habe ich aber schon vor langer Zeit aufgegeben.

25) Blockflöte: Ich hatte als Kind Flötenunterricht, war aber nicht so begeistert von dem Instrument. 

Um herauszufinden, welche Dinge meine Kindheit beschreiben, habe ich mich einfach mal hingesetzt, und das aufgeschrieben, was mir gerade so einfiel. Diese 25 Dinge sind dabei herausgekommen. Ich könnte sicherlich noch viel mehr aufzählen, aber lassen wir es einmal dabei. Allerdings kam ich wieder einmal zu dem Ergebnis, dass ich auch ohne Internet, Instagram, Facebook und Co. eine tolle Kindheit hatte, vielleicht sogar eine unbeschwertere. Wer weiß?!

 

Beim Absenden eines Kommentars erklären wird Ihr Name sowie der Kommentar gespeichert und Sie erklären sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.