Stephens, Anna; Wächter & Wölfe 1. Das Ende des Friedens

*Werbung/ dieser Beitrag entstand in liebevoller Zusammenarbeit mit Blanvalet

Anna Stephens - Wächter & Wölfe1. Das Ende des Friedens

 Quelle:  Blanvalet   Titel: Wächter und Wölfe 1. Das Ende des Friedens  AutorIn: Anna Stephens  Verlag:  Blanvalet (hier kaufen!)   ISBN: 978-3-7341-6130-8  Preis: 16,00 Euro

Quelle: Blanvalet

Titel: Wächter und Wölfe 1. Das Ende des Friedens

AutorIn: Anna Stephens

Verlag: Blanvalet (hier kaufen!)

ISBN: 978-3-7341-6130-8

Preis: 16,00 Euro

Krieg wird kommen, Verrat wird lähmen, Tod wird herrschen …

Dom ist ein Seher, doch seine Gabe ist mehr Fluch als Segen, denn seine Visionen sind ungenau und körperlich auszehrend. Da begegnet er der geflohenen Sklavin Rillirin. Sie warnt ihn und sein Volk vor einer Invasion der Barbaren. Aber kaum jemand glaubt ihr. Da ereilt Dom eine Vision von erschreckender Klarheit. Er muss Rillirin vertrauen und den Klan der Wächter und Wölfe auf den Krieg vorbereiten, sonst wird nicht nur er sterben, sondern sein ganzes Volk. (Beschreibung)

Anna Stephens hat einen Abschluss in Literaturwissenschaft der Open University und arbeitet heute in der PR-Abteilung einer großen internationalen Kanzlei. Sie hat einen schwarzen Gürtel in Karate, und ihrer Ansicht nach ist es eine große Hilfe, zu wissen, wie es ist, einen Schlag ins Gesicht zu bekommen, wenn man Kampfszenen schreibt. Sie lebt mit ihrem Mann in Birmingham.

Ich danke Blanvalet für die Bereitstellung des Reziexemplares.

Der Einstieg in das Buch gelang mir mühelos und ich fand mich sehr schnell in der Welt von Rillirin und Dom zurecht. Beide Protagonisten waren mir auf Anhieb sehr sympathisch. Rillirin, die in ihrem Leben als Sklavin viel durchgemacht hat, ebenso wie Dom, der als Seher in seinem Volk eher der Außenseiter war. Beide zusammen stehen nun vor dem Problem, den Klan der Wächter und Wölfe von dem drohenden Krieg zu überzeugen, was jedoch nicht ganz einfach ist. 

Den Spannungsbogen baut die Autorin direkt von Beginn an auf und hält ihn auch bis zum Ende durch einige unvorhergesehne Ereignisse aufrecht, sodass ich das Buch mitunter nicht aus der Hand legen konnte.

Der Sprachstil von Frau Stephens ist schön und klar und kommt ohne viel Schnörkel aus, was aufgrund der Handlung sich auch als positiv erweist. 

Das Cover ist in Blautönen gehalten und ein Wolfskopf ist oben erkennbar, außerdem sieht man eine etwas mysteriös aussehende Landschaft. Insgesamt passt es jedoch sehr gut zur Handlung.

Alles in allem hat mir das Buch einige schöne Lesestunden beschert und bekommt daher 

5 von 5 Sternen

 

**Beim Absenden eines Kommentars erklären wird Ihr Name sowie der Kommentar gespeichert und Sie erklären sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.