Kai Meyer im Hugendubel Frankfurt - ein Lesungsbericht und Verlosung

Kai Meyer im Hugendubel Frankfurt - ein Lesungsbericht und Verlosung

Hallo Ihr Lieben,

was für ein Nachmittag! Bereits vor einigen Wochen hatte ich bei dem Hugendubel in Frankfurt den Aushang gesehen, dass heute Nachmittag dort Kai Meyer lesen würde und mir den Termin gleich vorgemerkt.

Nun war es endlich soweit: der Nachmittag war da und gemeinsam mi

Heffa von Secrets of Rock

 begab ich mich zum Hugendubel. Beginnen sollte die Lesung erst um 17:30 Uhr, aber Heffa und ich hatten beschlossen, schon früher dort zu sein, um auch gute Plätze zu bekommen. Gegen 16:30 Uhr, als bereits fast alles aufgebaut war, gingen wir hin und sicherten uns Plätze in der ersten Reihe. So nach und nach füllten sich die Reihen, bis um kurz vor halb sechs fast kein Platz mehr frei war. Kai Meyer kam dann auch pünktlich und es konnte losgehen. Zu Beginn sagte er noch ein paar Worte zum Ablauf und zu der Lesung an sich. Bei dieser Lesung handelte es sich nämlich um eine, die die Buchhandlung bei dem Verlag gewonnen hatte und somit entscheiden konnte, aus welchem Werk gelesen werden sollte. Angekündigt war ursprünglich, dass der Autor nur aus dem "Arkadien fällt", dem dritten Band seiner "Arkadien"- TrNatürlilogie lesen, jedoch hat Kai Meyer vorab eine Szene aus dem zweiten Band dieser Trilogie, "Arkadien brennt", gelesen. 

Kai Meyer beim Lesen aus der "Arkadien"- Trilogie

Das war dann aber noch nicht alles, denn er hatte noch eine besondere Überraschung auf Lager: Am Ende las er noch ein paar Seiten aus seinem nächsten Buch "Die Seiten der Welt", welches voraussichtlich am 25. September erscheinen soll. An dieser Stelle kann ich nur soviel verraten: es lohnt sich! 

Natürlich stellte Kai Meyer sich Anschluss an die Lesung auch noch den Fragen des Publikums. Interessant waren hier vor allem Fragen, wie es bei ihm zum Beispiel mit der Motivation, sich morgens hinzusetzen und zu schreiben, aussieht. Meyer gab zu, dass es auch für ihn manchmal schwierig ist, sich hinzusetzen und zu schreiben. Auch die Frage, wie er vorgeht bei der Konzeption eines Buches kam auf. Nach eigenen Aussagen plant er immer vorab und auch in aller Regel mit Notizzetteln. Da viele seiner Bücher ja bei unterschiedlichen Verlagen erschienen, wollte das Publikum gerne den Grund dafür wissen. Jedoch ist es nach seiner Aussage so, dass viele Autoren hin und wieder einmal die Verlage wechseln. Dafür kann es verschiedene Gründe geben: ein anderes Genre, ein bestimmter Verlag macht mehr (und vielleicht auch bessere) Promotion für eine Neuerscheinung oder ganz einfach: der Autor möchte einmal etwas anderes ausprobieren. Jedoch gab er zu, dass es manchmal auch schon der Fall war, dass er mal wieder zu einem Verlag zurückgegangen ist. 

Jedoch war die für die Blogger unter uns die wahrscheinlich interessanteste Frage diejenige nach seiner Einstellung zu  Bloggern einerseits und Journalisten für Zeitungen andererseits. Hier gab er freimütig zu, dass ihm der Kontakt zu den Bloggern doch sehr wichtig ist, da diese selbst sehr gern lesen und auch sich darüber mitteilen. Ganz so wichtig hingegen sind für ihn die Rezensionen in Zeitungen nicht mehr, wenngleich Meyer die Entwicklung, dass Zeitungen immer mehr verschwinden, dennoch sehr schade findet. 

Im Anschluss an die Fragerunde blieb er selbstverständlich noch im Hugendubel und signierte für uns Bücher und Autogrammkarten, von denen ich natürlich drei für Euch  mitgebracht habe.

Verlosung

Diese drei Autogrammkarten habe ich für Euch von der Lesung mitgebracht und möchte sie nun gerne verlosen.

Was Ihr dafür tun müsst? 

1) Sagt mir bis  nächste Woche Donnerstag, den 

19.06.2014, um     23:59 Uhr wie das nächste Buch heißt, welches im                 September erscheint.

2) Sagt mir außerdem, wo Ihr mir folgt (hier auf dem Blog,

     bei Facebook, Twitter oder Tumblr). Wenn Ihr mir auf

     mehreren dieser Kanäle folgt, gebt einfach alles an, 

     dann bekommt Ihr jeweils ein Los mehr. 

3) Am Freitag werde ich dann auslosen. 

Um mir Bescheid zu geben, könnt Ihr einfach unter diesem Post kommentieren. 

Ich wünsche Euch viel Glück!

Weitere Eindrücke werdet Ihr in Kürze auf 

Heffas Blog "Secrets of Rock"

 finden.

Eure Jade

Ira JadeLesungen