Posts in #writingfriday
(#WritingFriday): Die Geschichte aus der Schreibmaschine

Vor ein paar Wochen war Sandra nun in ihr neues Haus gezogen und hatte es auch schon weitestgehend eingerichtet, sowie auch den Garten hergerichtet. Das Haus war älter und daher hatte es etwas gedauert. Jetzt, wo das Wetter wieder schlechter wurde, wollte sie sich noch mal den Dachboden vornehmen und schauen, wie der so aussah. Beim Einzug hatte sie nämlich ein paar alte Truhen dort stehen sehen. Diese wollte sie sich heute vornehmen.

Read More
#writingfriday Woche 14: Warum man unbedingt lesen sollte

Ich selbst habe eigentlich schon immer gerne und viel gelesen. Es gab Zeiten, da waren 10 Bücher im Monat nur die Mindestanzahl. Zwar gab es dann hin und wieder auch mal kleinere Leseflauten, aber ich habe immer wieder ins Lesen zurückgefunden. 2013 habe ich dann ja auch meinen Buchblog “Jade and her Books” gelaunched, der aber mittlerweile Teil dieses Blogs geworden ist. Dennoch treffe ich immer wieder auch auf Leute, die mit Lesen gar nicht wirklich etwas anfangen können. Daher habe ich mich einmal hingesetzt und mir Gedanken über das Pro und Contra zum Thema “Warum man unbedingt lesen sollte” gemacht.

Read More
(#WritingFriday): Das Haus im Moor

Eine junge Frau lief durch die sumpfigen Gegenden Louisiannas. Sie war auf der Suche nach Kräutern, Blüten und bestimmten Zweigen, die ihre Priesterin und Lehrerin, eine Voodoo- Priesterin, für ein Ritual brauchte. Doch das war nicht das Einzige, was sie suchte. Der andere Teil ihrer Suche spielte sich viel mehr in ihrem Inneren ab, denn Lilith war auf der Suche nach sich selbst, ihrer Identität.

Read More
(#WritingFriday): Die Schreibthemen im März

Wow, schon ist der Februar fast wieder ganz um. Die Zeit einem wirklich manchmal einfach nur so davon. Nachdem ich im Februar nun doch leider eine kleine Schreib- und Leseflaute hatte, möchte ich das nun zum März hin gerne wieder ändern und auch regelmäßig wieder am #WritingFriday von Elizzy teilnehmen.

Read More
#writingfriday: 3 Wochen Verspätung

Ich bin zu spät dran! Ganze 3 Wochen! Ist das denn zu glauben?! Wenn ich nur 3 Tage Verspätung hätte, ok, dann würde ich vielleicht gar nichts sagen. Oder ich würde mich zumindest nicht ganz so extrem aufregen. Ich meine, man weiß ja, dass es vor Weihnachten immer passieren kann, dass die Post nicht rechtzeitig alles schafft. Wenn heute der 27. oder 28. Dezember wäre, würde ich wirklich gar nichts sagen.

Read More
#writingfriday: Das Portal in eine andere Welt

Es gab da diese eine kleine Stadt weit außerhalb. Diese Stadt war schwer zu erreichen. Die einzige Möglichkeit, diese Stadt im Winter überhaupt zu erreichen, war eine Fahrt über einen gefrorenen Fluss. Und doch: Es war eine Stadt, wie es in dieser Gegend einige von ihnen gab. Diese kleine Stadt lag direkt an den Ausläufern eines kleinen Wäldchens. Im Inneren des Wäldchens, wenn man dem kleinen Trampelpfad von der Stadt ausgehend folgte, kam man schließlich zu einer Lichtung und auf dieser Lichtung befand sich ein See.

Read More
Das verbesserte Schneewittchen

Neues Jahr, neues Glück, oder wie es so schön heißt. Zumindest möchte ich mein Glück versuchen, regelmäßiger im Rahmen dieser tollen Aktion von der lieben Elizzy zu schreiben. Den Anfang macht Schneewittchen mit ihrem Neujahrsvorsatz. Denn was passt besser in die erste Januar- Woche als die Geschichte zu einem Neujahresvorsatz?! Übrigens ist aus dieser Idee mittlerweile eine Idee zu einem Romanprojekt geworden. Aber davon werde ich euch sicher im Laufe des Jahres noch einmal Näheres berichten.

Read More
(#WritingFriday): Die Schreibthemen Januar 2019

Nachdem für 2019 regelmäßiger zu schreiben mit ganz oben auf meiner Liste steht, freue ich mich umso mehr, dass der #WritingFriday von der lieben Elizzy 2019 in eine neue Runde gehen wird. Die Schreibthemen für Januar hat sie schon veröffentlicht. Schaut doch gerne mal bei ihr vorbei. Dort findet ihr noch einmal alle Regeln und Aufgaben in der Übersicht.

Read More
#writingfriday: Du hast die Möglichkeit für einen Tag ins Weltall zu fliegen oder 300 Jahre in die Zukunft zu reisen. Welche Wahl triffst Du?

Für einen Tag ins Weltall oder 300 Jahre in die Zukunft? Wie würdest Du Dich entscheiden?

Diese Frage ist für einen Sci- Fi- Nerd und Astronomie- Nerd wie mich leider gar nicht so einfach zu beantworten. Mich würde irgendwie schon beides reizen.

Read More